Skip to main content

Hängezelt Vergleich und Ratgeber 2020


Der Alltag scheint stetig hektischer und stressiger zu werden. Ruhe und Entspannung wird zunehmend zu einem Luxus, den sich viele Menschen gern auch zwischendurch gönnen möchten und nicht erst im wohlverdienten Urlaub. Mit einem Hängezelt bieten sich ungeahnte Möglichkeiten, dem Alttag zu entfliehen und eine erholsame Ruhephase erleben zu können.

Doch auch auf abenteuerlichen Campingreisen und Outdoor Trips werden die Hängezelte immer beliebter. Denn sie bieten einen ungeahnten Schlafkomfort, den man in einem klassischen Zelt nicht erleben wird. Was man alles bei einem Zelt zum aufhängen wissen sollte und welche markanten Fragen Interessierte bewegen, wird nun im Folgenden kurz und verständlich erläutert. In unserer Tabelle können Sie vier beliebte Produkte von unterschiedlichen Herstellern direkt vergleichen.


Unsere Top 4 Hängezelte im Überblick

1234
Blentude Hängezelt Vabiono Baumzelt Cacoon Single Cacoon Double
Modell Blentude HängezeltVabiono BaumzeltCacoon SingleCacoon Double
Preis

49,99 €

139,99 €

330,83 €

399,00 €

MarkeBlentudeVabionoCacoonCacoon
Höhek.A.120 cm150 cm180 cm
Durchmesserca. 110 cm155 cm150 cm180 cm
Tragkraft200 kg200 kg200 kg200 kg
Gewicht3,2 kgk.A.4,5 kg6,0 kg
Material100% Oxford-Stoffstruktur720D Oxford-Tuch65% Polyester 35% Baumwolle65% Polyester 35% Baumwolle
Farben / DesignWeiß, Rosa, BraunBlauHellgrau, Grün, Weiß, Türkis, Orange, BlauGrau, Hellgrau, Rot, Weiß, Pink, Orange, Schwarz, Tarnung
Preis

49,99 €

139,99 €

330,83 €

399,00 €

zu Amazon zu Amazon zu Amazon zu Amazon

Was ist ein Hängezelt?

Im Grunde genommen ist es eine Mischung aus Hängematte und Zelt. Die Inspiration zu einigen Modellen kam aus der Natur. Die hängenden Nester der Webervögel sollen als Vorbild gedient haben. Das Hängezelt wird mit Hilfe von einem Strick beziehungsweise einem stabilen Seil und Haken an Ästen aufgehangen. Teilweise sind die Hängezelte bereits mit entsprechenden Schlaufen ausgestattet.

Freischwebend hängt es nun über dem Boden. Der Vorteil beim Campen liegt klar auf der Hand. Niemand muss einen geeigneten und ebenen Untergrund für das Zelt suchen. Ein stabiler Baum tut es jetzt auch. Darüber hinaus können während der Nacht weder Feuchtigkeit noch Krabbeltiere in das Zelt gelangen.

Wenn ein entsprechender Mückenschutz vorhanden ist, stören einen nicht einmal mehr die surrende Blutsauger. Natürlich sind die schwebenden Nester auch hervorragend im Innenbereich nutzbar. Als Oase der Entspannung und Ruhe werden die Hängezelte sehr gern als Rückzugsort genutzt.


Aus welchem Material bestehen die Produkte?

Hängezelt von Cacoon

Hängezelt von Cacoon

Hängezelte werden aus widerstandsfähigen und witterungsbeständigen Mischgeweben hergestellt. Diese kommen teilweise auch bei der Produktion von Schiffssegeln zum Einsatz. Daher können die Zelte sowohl im Freien als auch in Räumen verwendet werden. Doch nicht nur der Schutz vor bestimmten Wetterlagen ist wichtig, sondern selbstverständlich auch die Belastbarkeit. Je nach Größe und Modell liegt die Belastbarkeit bei 200 kg.

Formgebend ist beim Zelt zum aufhängen ein Aluminiumring, der ausreichend Stabilität bietet und dennoch leicht genug ist, um das Hängezelt problemlos auf Reisen mitnehmen zu können. Mitunter haben die Hängezelte ein Einzelgewicht von gerade einmal 5 kg.


Für wen sind die Zelte geeignet?

Für Camper, Familien und allen anderen, die gern in einem Zelt schlafen oder Ruhe suchen. Wer in der freien Natur ein paar Tage echte Wildnis erleben möchte, ist mit einem Hängezelt sehr gut beraten. Wie bereits kurz erwähnt hat es deutliche Vorteile gegenüber den klassischen Zelten vorzuweisen. Allen voran schläft man sicher und zudem auch noch richtig komfortabel.

Die Produkte werden für Einzelpersonen aber auch als sogenanntes Double für 2 Personen angeboten. Diese größeren Varianten eignen sich in jedem Fall dafür, dass beispielsweise ein Familie mit einem Kind in nur einem Hängezelt übernachten kann.

Des Weiteren werden manche Produkte sogar für therapeutische Zwecke eingesetzt. Das Urvertrauen wird in diesen Zelten suggeriert und eine Tiefenentspannung kann erreicht werden. Aus diesem Grund finden sich Zelte zum aufhängen zum Teil auch in privaten Wohnräumen, um dort als Oase der Entspannung genutzt werden zu können.

Sogar als Spielzelt Variante sind einige Modelle verfügbar. Damit setzen sie tolle Akzente im Kinderzimmer. Mit anderen Worten können Hängezelte recht vielseitig genutzt werden und sind bei Weitem nicht nur für das Campen gedacht.


Welche Hersteller gibt es?

Hängezelte werden aktuell von noch sehr wenigen Herstellern angeboten. Wer speziell nach Hängezelten sucht, stößt unweigerlich immer wieder auf den Hersteller Cacoon. Diese Zelte sind auf Online-Plattformen zahlreich vertreten. Vor allem für Camper oder auch für den Innenbereich sind diese Zelte entwickelt worden.

Produkte für echte Wildnisfans und Camper werden von Tentsile angeboten, die nicht als schwebende Nester, sondern mehr oder weniger als „überdachte Hängematten“ anzusehen sind. Diese Ausgaben sind in Puncto Größe denen von Cacoon weit überlegen.

Dann bleiben noch zwei wichtige weitere Hersteller zu nennen, die speziell Hängezelte für Kinder entwickeln. In den Kinderzimmern wird man meist auf die Marke HABA treffen, wenn man einen Hersteller für Hängezelte sucht. Hinzu kommt dann noch La Siesta. Dabei handelt es sich jedoch eher um einen hängende Höhle, als um ein echtes Hängezelt. Zusammengefasst sind folgende Hersteller für Hängezelten zu nennen:


Zelt zum aufhängen von Blentude

Zelt zum aufhängen von Blentude

Wie wird ein Hängezelt befestigt?

Am oberen Teil befindet sich eine fest vernähte Schlaufe, die dann entweder am Baum oder an einem Haken an der Decke befestigt werden kann. Im Lieferumfang ist in der Regel ein Seil und ein Karabinerhaken vorhanden, welche für die Befestigung notwendig sind.

Für das Hängen an Decken sollte man spezielle Dübel und Anker verwenden. Vor allem dann, wenn es sich um die Double Zelte von Cacoon handelt, die schon mal mit bis zu 200 kg belastet werden können.

Die Kinderzelte müssen nach dem selben Prinzip an der Decke angebracht werden. Jedoch schweben die Spielzelte nicht frei über den Boden, wie es bei den Hängezelten für Erwachsene der Fall ist. Ein einfacher Haken in der Decke genügt hier, um das Zelt daran zu befestigen. Hier dient die Halterung lediglich der Formgebung vom Hängezelt für Kinder. Der Haken muss kein enormes Gewicht aushalten.


Wo können die Zelte verwendet werden?

In der freien Natur oder auch in Räumen. Die Zelte zum aufhängen von Cacoon sind so entwickelt worden, dass sie sowohl den Witterungsbedingungen trotzen, als auch in wohlig warmen Räumen hängen können. Das widerstandsfähige Mischgewebe ist nicht nur leicht, sondern auch robust und so vielen Anforderungen gewachsen. Sie können im Grunde genommen überall genutzt werden. Ausnahmen stellen Regionen dar, die von sehr starkem Frost geprägt sind. Aber dort würde man wohl auch nicht wirklich campen wollen.


In welchen Größen sind die unterschiedlichen Modelle verfügbar?

Oftmals werden diese Zelte in zwei gängigen Größen angeboten, wenn man einmal von den Varianten für Kinderzelte absieht. So gibt es von Cacoon einmal die Single Ausführung, welche für eine Person konzipiert ist, und dann noch die sogenannte Double Ausführung, welche von mindestens zwei Erwachsenen genutzt werden kann. Die Höhe ist bei allen Varianten gleich. Diese beträgt 1,50 m.

Das Single Zelt für Erwachsene hat einen Durchmesser von ebenfalls 1,50 m. Die kleinere Ausgabe, Bonsai, hat einen Durchmesser von 1,20 m und ist ideal für Kinder geeignet. Die größte Variante, also das Double erreicht einen Durchmesser von 1,80 m.

Mögliche Größen für Cacoon:

  • 120 cm x 150 cm
  • 150 cm x 150 cm
  • 180 cm x 150 cm

Die Modelle von Tentsile hingegen erreichen ganz andere Maße. Aufgrund ihrer Dreiecksform müssen sie zwischen drei Bäumen beziehungsweise Pfeilern gespannt werden. Die Maße hier liegen beispielsweise bei 4,20 m x 4,20 m x 4,20 m. Diese Giganten können mit 400 kg belastet werden.


Was kostet ein Hängezelt?

Das kommt selbstverständlich ganz auf die Größe und das Angebot an. Da es bislang nicht allzu viele Hersteller gibt, fehlt es natürlich auch an Wettbewerbern. Hier lohnt es sich einfach die einzelnen Händler zu vergleichen und zu schauen, wer aktuell das jeweilige Modell günstiger anbieten kann.

Für ein Single Hängezelt von Cacoon muss man um die 200 Euro rechnen. Das große Double Hängezelt wird zwischen 350 Euro und 400 Euro angeboten und für die kleine Variante, dem Bonsai, werden um die 150 Euro verlangt.

Für ein Spielzelt aus dem Hause Haba, welches ebenfalls als Hängezelt angeboten wird, selbst wenn es nicht frei schwebend über dem Boden hängt, muss man zwischen 120 Euro und 170 Euro kalkulieren.

Tentsile Baumzelte kosten im Schnitt ab 450 Euro aufwärts.


Wo kann man ein Hängezelt kaufen?

Am einfachsten und schnellsten wird das Zelt zum aufhängen online bestellt. Wie gerade kurz angesprochen, gibt es keine großen Wettbewerber, so dass ein Vergleich der einzelnen Händler sehr wichtig werden kann, wenn man etwas Geld sparen möchte. Neben den großen Online-Anbietern, sind es auch Fachhändler für Outdoor und Camping, die Hängezelte führen. Wer auf der Suche nach einem Zelt für das Kinderzimmer ist, wird bei entsprechenden Händlern ebenfalls fündig werden.


Worauf sollte man beim Kauf achten?

Zunächst ist es die Größe auf die geachtet werden sollte. Wer ein Zelt für sich allein sucht, braucht gewiss kein Double Hängezelt. Auf der anderen Seite ist eine Familie mit der Bonsai Ausführung ebenfalls falsch beraten. Da die Produkte von Cacoon sowohl im Freien als auch in Räumen verwendet werden können, gilt es hier nichts weiter zu beachten.

Wichtig ist die maximale Traglast, die selbstverständlich angegeben ist. Diese muss unbedingt berücksichtigt werden, da sonst keine Garantie übernommen wird. Für die Befestigung sollte ein Seil und ein Karabinerhaken im Lieferumfang bereits enthalten sein. Je länger das Seil, desto flexibler kann das Hängezelt angebracht werden.


Welches Modell ist zu empfehlen?

Da es für den Outdoorbereich bislang für Hängezelte, die in Form von schwebenden Nester zu finden sind, nur wenige Hersteller gibt, kann an dieser Stelle keine wirkliche Empfehlung in diesem Sinne genannt werden. Kundenurteile und Erfahrungen mit Cacoon sprechen ihre eigene Sprache und dienen an dieser Stelle als gute Richtlinie.

Für echte Camper gibt es noch Tentsile. Hierbei handelt es sich jedoch eher um eine abgewandelte Hängematte. Diese Hängezelte oder auch Baumzelte werden ebenfalls in Bäumen, an Pfählen oder auch Pfeilern befestigt. Jedoch nicht an einer Stelle über Kopf, sondern eben wie eine Hängematte, zwischen mehreren Fixpunkten und dies in dreieckiger Form.

Die Matte ist mit einer Art Netzdach überspannt. Klarer Vorteil gegenüber den Ausgaben von Cacoon: hier gibt es Modelle, die bis zu acht Personen tragen können. Da Tentsile bislang der einzige Anbieter ist, ist es schwer hier eine Empfehlung abzugeben.


FAQ’s – Häufig gestellte Fragen

In diesem Teil des Ratgebers möchten wir auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Hängezelt eingehen. Sie erhalten Antworten auf die Tragkraft, Haltbarkeit, Reinigung und vieles mehr.


Lohnt sich die Anschaffung eines hängenden Zeltes?

Ob sich die Anschaffung von einem Hängezelt lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein Modell für das Kinderzimmer vom Hersteller Haba kostet zwischen 130 und 170 Euro und lässt Kinderherzen höher schlagen. Das Zelt dient als Spielwiese und Schlafplatz und die Kleinen haben mit diesem Accessoire jede Menge Spaß. Allein die glücklichen Kinderaugen, die erstrahlen, wenn die Hängehöhle von der Decke baumelt, rechtfertigt die Anschaffung dieses hochwertigen Spielzeugs. Die Modelle für das Kinderzimmer besitzen eine Tragkraft von 80 kg und sind für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren geeignet. Das Material ist strapazierfähig und die Außenhülle kann bei einer Temperatur von 30 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Hängezelte für den Einsatz im Außenbereich bestehen aus einem wasserdichten Material und kosten in Abhängigkeit von der Ausstattung zwischen 190 und 380 Euro. Die Anschaffung lohnt sich vor allem für Personen, die häufig mehrtägige Trekking-Touren unternehmen oder den Urlaub auf einem Campingplatz verbringen. Das Hängezelt ist eine echte Alternative zum Campingzelt und erfüllt zuverlässig eine Funktion als wassergeschützter Schlafplatz. Es handelt sich um einen langlebigen Gebrauchsartikel, der dank hochwertiger Verarbeitung und ausgesuchter Materialien mehrere Jahre genutzt werden kann. Im Garten ersetzt das schwebende Nest die Hängematte oder die Hollywoodschaukel. Selbst bei regnerischem Wetter kann das Hängezelt im Freien bleiben, da der Materialmix aus Baumwolle und Polyester wasserdicht nach DIN-Norm ist.


Gibt es Prüfzeichen für Hängezelte?

Der Sicherheitsaspekt bei einem Hängezelt spielt nicht nur für Eltern eine wichtige Rolle, die im Kinderzimmer dieses praktische Accessoire aufhängen wollen. Auch Outdoor-Aktivisten, die das Zelt als Schlafmöglichkeit auf dem Campingplatz oder im Rahmen einer Trekking-Tour nutzen wollen, müssen sich auf die Haltbarkeit des Ausrüstungsgegenstandes verlassen können. Aus diesem Grund fragen sich viele Verbraucher, ob die Produkte über ein Prüfzeichen verfügen, das einen Hinweis auf eine Qualitäts- und Sicherheitsüberprüfung liefert. Die meisten Hersteller haben ihre Zelte vom TÜV überprüfen lassen und verfügen über das weltweit anerkannte GS-Zeichen. Die Abkürzung GS steht für „Geprüfte Sicherheit“ und ist der Beleg dafür, dass das Hängezelt die Anforderungen nach dem deutschen Produktsicherheitsgesetz erfüllt.

Für Verbraucher in Deutschland gehört es zum Alltag, bei Produkten aus unterschiedlichsten Warengruppen auf ein Prüfzeichen zu achten. Viele Personen treffen ihre Kaufentscheidung erst, nachdem sie sich vergewissert haben, dass die Produkte einer Prüfung durch eine unabhängige Stelle unterzogen wurden. Der TÜV ist hierzulande die erste Anlaufstelle für Hersteller. Bevor das GS-Zertifikat vergeben wird, unterziehen die Spezialisten das Produkt einer umfangreichen Qualitätsüberprüfung und ermitteln, ob die Gebrauchsanleitung vollständig ist und keine Mängel aufweist. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Anschaffung eines Hängezeltes darauf achten, dass das Produkt über ein GS-Prüfzeichen verfügt.


Wie werden die Zelte gereinigt?

Unabhängig davon, ob es sich um ein Outdoor-Hängezelt oder um ein Hängezelt für den Innenbereich handelt, nach einer gewissen Nutzungsdauer müssen äußerliche und innere Verschmutzungen entfernt werden. Bei den meisten Modellen besteht die Außenhülle aus einem Mischgewebe mit Baumwoll- und Polyesteranteil. Die Reinigung ist vergleichsweise einfach, denn der Stoff ist bei einer Temperatur von 30 Grad in der Waschmaschine waschbar. Vorher wird der Metallring, der zur Befestigung dient, entfernt. Beim Waschen ist darauf zu achten, dass kein Bleichmittel hinzugegeben wird, da das Gewebe ansonsten geschädigt werden kann. Darüber hinaus verträgt der Stoff nicht die hohen Temperaturen in einem Trockner. Setzen Sie nach dem Waschvorgang den Metallring wieder ein und hängen Sie das Hängezelt an einem gut durchlüfteten Ort auf.

Reinigung des Hängezeltes per Hand

Wer sich auf einer mehrtägigen Trekking-Tour befindet und das Hängezelt als Schlafplatz nutzt, kann den Stoff auch manuell von Verschmutzungen befreien. Dazu wird das Zelt aufgehängt und mit warmer Seifenlauge abgewaschen. Im Anschluss an den Reinigungsvorgang spülen Sie das Hängezelt mit klarem Wasser ab und lassen es an der Luft trocknen. Unbedingt vermeiden sollten Sie das Verpacken eines nassen Zeltes. Durch die fehlende Luftzirkulation können sich Schimmel- und Stockflecken bilden, die nicht mehr entfernt werden können. Die Bodenmatte der meisten Hängezelte ist mit einer Vlies-Füllung ausgestattet, die ebenfalls in der Maschine im Kaltwaschgang gereinigt werden kann. Ob das Material bügelfest ist, hängt vom Hersteller ab. Hinweise dazu finden Sie in der Aufbauanleitung für das Hängezelt.


Wie viel trägt ein Hängezelt?

Die Belastbarkeit ist neben dem Verwendungszweck ein wichtiges Kriterium für eine Kaufentscheidung. Die Spanne reicht von einer Tragkraft von 80 kg bis hin zu einer Belastbarkeit von 200 kg. Die große Spreizung ergibt sich aus den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für die trendigen Schlaf- und Relaxmöglichkeiten. Hängezelte mit einer geringeren Tragkraft zwischen 80 und 100 kg wurden speziell für das Kinderzimmer konzipiert. Meist werden sie aus Polyester oder Baumwolle gefertigt und im Innenbereich aufgehängt. Zelte mit dieser Tragkraft sind optimal für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren geeignet. Selbst wenn Decken und Kissen im Inneren platziert werden, trägt das Hängezelt mühelos zwei bis drei Kinder dieser Altersgruppe.

Hängezelt mit 200 kg Tragkraft

Hängezelte für den Outdoorbereich, wie sie unter anderem der Hersteller Cacoon produziert, besitzen eine Tragkraft von bis zu 200 kg. Der Materialmix aus reißfester Baumwolle und Polyester wird auch im Schiffsbau für die Segeltuchproduktion verwendet. Es gibt Hängezelte, die Platz für bis zu zwei Erwachsene bieten. Bei einer maximalen Belastungsgrenze von 200 kg trägt das Zelt zwei erwachsene Personen inklusive Innenausstattung mit Schlafsack, Bodenmatte und Decken. Erhältlich sind Modelle für den Einsatz in einem Camping-Urlaub, für eine Trekking-Tour in den Bergen und für die Platzierung im Garten.


Welche Haltbarkeit kann erwartet werden?

Die Anschaffung eines Hängezeltes ist mit einer gewissen Anfangsinvestition verbunden. In Abhängigkeit vom Verwendungszweck und vom Material kosten die populären Übernachtungsmöglichkeiten mehrere Hundert Euro. Entsprechend hoch sind die berechtigten Erwartungen an die Lebensdauer. Grundsätzlich hält ein Hängezelt viele Jahre, wenn das Material nicht durch mechanische Einwirkung beschädigt wird. Zur Herstellung von Modellen für den Outdoor-Bereich wird witterungsbeständiges Mischgewebe eingesetzt, das teilweise auch für die Produktion von Schiffssegeln verwendet wird. Regen und intensive Sonneneinstrahlung schädigen das Material nicht, sodass eine lange Lebensdauer gewährleistet ist. Nachteilig wirkt sich das Verpacken eines noch feuchten Hängezeltes aus, da sich bei einem Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester in einer luftdichten Verpackung Schimmel bilden kann.

Die Lebensdauer kann durch die richtige Pflege verlängert werden. Grundsätzlich sind alle Modelle bei einer Temperatur von 30 Grad in der Maschine waschbar. Auf die Benutzung des Trockners sollte allerdings verzichtet werden. Besser ist es, das Hängezelt in aufgehängtem Zustand an der frischen Luft trocknen zu lassen. Alternativ kann das Material mit lauwarmem Wasser und etwas Seife von Schmutzresten befreit werden. Auf das Bügeln des Stoffes sollte grundsätzlich verzichtet werden, da die Hitze das Material nachhaltig schädigen kann.


Welche Modelle sind wasserdicht?

Bei Hängezelten wird zwischen Modellen für den Hausgebrauch und Outdoor-Zelten unterschieden. Im Innenbereich werden Hängezelte häufig im Kinderzimmer aufgehängt und dienen den Kleinen als Spielplatz. Diese Modelle werden in der Regel aus Polyester hergestellt. Die Hülle ist grundsätzlich nicht wasserdicht. Sollten derartige Hängezelte bei sonnigem Wetter im Garten zum Einsatz kommen, ist darauf zu achten, dass sie vor dem ersten Regen wieder in den Innenbereich verfrachtet werden. Anders verhält es sich mit Hängezelten, die für den Outdoor-Einsatz konzipiert wurden. Die Hersteller Tentsile und Cacoon haben derartige Modelle im Produktportfolio. Beim Camping, auf einer Schneesafari oder auf einer Trekking-Tour müssen Sie Regen und Schnee trotzen und bestehen aus diesem Grund aus einem wasserdichten Mischgewebe.

Wasserdichte Hängezelte nach DIN-Norm

Wer ein hängendes Zelt für einen Outdoor-Trip anschafft, muss darauf achten, dass die Außenhülle aus einem wasserfesten Material besteht. Die Hersteller geben in der Regel den Grad der Wasserdichtigkeit mit einer Wassersäule in Millimeter an. Laut DIN-Norm gilt ein Gewebe mit einer Wassersäule von 1.300 mm als wasserdicht. Zur Ermittlung des korrekten Wertes kommt eine spezielle Prüfmethode zum Einsatz. Dabei wird unter einem Messzylinder ein kleines Stück Stoff gespannt. Anschließend wird der Zylinder mit Wasser gefüllt und es wird gemessen, wann sich die Flüssigkeit tröpfchenweise ihren Weg durch das Gewebe bahnt. Dieser Wert wird als Wassersäule bezeichnet. Hängezelte für den Outdoor-Bereich bestehen aus einem Mischgewebe mit Baumwoll- und Polyesteranteil und erfüllen die Anforderungen der DIN-Norm.


Welche Alternativen gibt es?

Das Hängezelt ist ein Gebrauchsartikel, der im Kinderzimmer als Spielhöhle und Schlafplatz, im Garten als Relax-Oase oder beim Camping als Übernachtungsmöglichkeit zum Einsatz kommt. Eine Alternative zur Hängehöhle im Kinderzimmer ist eine klassische Hängematte. Die Anschaffung einer Hängematte für den Innenbereich ist allerdings nur sinnvoll, wenn im Kinderzimmer genügend Platz vorhanden ist, um die frei schwebende Matte zu montieren. Auch Hängematten, die auf einem Metallgestell befestigt sind, benötigen viel Platz. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Hängematte immer einen schwankenden Boden besitzt und sich aus diesem Grund nur bedingt als Spielplatz eignet. Anders verhält es sich mit einem Hängezelt, dass an einem Seil aufgehängt wird und nach dem Auspendeln über einen ebenen Boden verfügt, der mit Decken und Kissen ausgelegt werden kann.

Die klassische Alternative zum Hängezelt beim Camping ist ein traditionelles Zelt, das mit der Unterfläche auf dem Boden aufliegt und mit Schnüren verspannt in Position gehalten wird. Was an einem warmen Sommertag trotz des Mehraufwandes beim Aufbau als bequeme Übernachtungsmöglichkeit dient, kann sich an regnerischen, kühlen Tagen schnell ins Gegenteil verkehren. Kälte dringt trotz wasserdichtem Material von unten in das Zelt und sorgt schnell für ein unbehagliches Gefühl. Zusätzlich kann sich unter dem Zeltboden Staunässe bilden, was unter ungünstigen Bedingungen zur Schimmelbildung führen kann.

Dieses Phänomen wird mit einem Hängezelt auf ein Minimum reduziert, da die Übernachtungsgelegenheiten frei über dem Boden schweben und Regenwasser an dem wasserdichten Material einfach abperlt und zu Boden tropft. Eine Hängematte im Garten eignet sich als Alternative zum Hängezelt nur, wenn Bäume oder Zaunpfähle im passenden Abstand zueinander stehen und genügend Platz vorhanden ist.


Sind die Zelte für eine Hanglage geeignet?

Das Hängezelt ist für viele Outdoor-Aktivisten, die an mehrtägigen Trekking-Touren teilnehmen, zu einem wichtigen Ausrüstungsgegenstand geworden. Insbesondere in unwegsamem Gelände spielt das hängende Zelt seine ganzen Vorteile aus. Nicht immer eignet sich das Geländeprofil zum Aufstellen eines traditionellen Zeltes als Nachtlager. Mit der Hängevariante bleiben Sie weitestgehend unabhängig und müssen nicht nach einem ebenen Untergrund suchen. Auch in Hanglage kann das Hängezelt problemlos zum Einsatz kommen, sofern sich tragfähige Äste oder Felsen finden, an denen der Ausrüstungsgegenstand aufgehängt werden kann. Die Befestigung erfolgt mit einem Seil und Karabinerhaken. Aufgrund der speziellen Konstruktion pendelt sich das Zelt wie ein Lot ein und bietet eine waagerechte Schlafunterlage für die Nacht.

Hängezelt in Hanglage: Das ist zu beachten

Unabhängig von der Bodenbeschaffenheit kann das Hängezelt in Hanglagen oder über Bachläufen zum Einsatz kommen. Lediglich das Vorhandensein eines geeigneten Trägers ist erforderlich. Optimal geeignet ist ein starker Ast. Sollten keine Bäume vorhanden sein, leistet ein Modell, das zwischen zwei Zaunpfählen oder Laternenmasten aufgehängt werden kann, nützliche Dienste. Auch in diesem Fall spielt es keine Rolle, ob der Untergrund abschüssig ist. Wichtig ist lediglich, dass die Einstiegsöffnung gut zu erreichen ist. Idealerweise erfolgt der Einstieg am oberen Teil des Hanges. Nach Beendigung der Nachtruhe sollte vor dem Ausstieg die Position der Einstiegsöffnung überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. In Abhängigkeit vom Neigungswinkel des Hanges kann es ansonsten bei einem unachtsamen Ausstieg zu Unfällen kommen.


Welches Hängezelt ist das Beste

Wer sich für ein Hängezelt entscheidet, stellt sich vor dem eigentlichen Kauf die Frage: Welches Hängezelt ist das Beste für meinen Bedarf? Die Beantwortung dieser Frage hängt von vielen Faktoren ab. Letztlich kommt es auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Nutzers an.

Grundsätzlich sollte das Produkt einige Grundvoraussetzungen erfüllen. In erster Linie schützt ein solches Zelt vor Bodennässe und ungebetenen Besuch von Insekten. Das vom Hängezelt ausgehende ungewöhnliche Schlaffeeling ist auch nicht von der Hand zu weisen. Geschlafen werden kann dabei an höchst ungewöhnlichen Orten. Unebene Böden und der dadurch verlorene Schlafkomfort kann auch vernachlässigt werden.

Es gibt die unterschiedlichsten Modelle auf dem Markt. Von Zelten die im Kinderzimmer als Spielzelt dienen, über ein komfortables Baumzelt für mehrere Personen, bis hin zum Profizelt für das professionelle Outdoor-Camping. Auch preislich unterscheiden sich die vielen verschiedenen Behausungen für die Freizeit. Von 100 Euro bis hin zu über 1000 Euro ist hier alles möglich.

Wichtig sind vor allem die Sicherheit und auch die Pflegeleichtigkeit eines Hängezeltes. Hier gilt es auf hochwertige und pflegeleichte Materialien zu achten. Ein gutes Zelt ist vor allem wasserdicht, Hitze- und UV-beständig und leicht abwaschbar. Die entsprechende Tragfähigkeit muss zwingend gewährleistet sein. Am besten eignet sich hier Stoff, der beispielsweise auch für Schiffsegel eingesetzt wird.


Unsere aktuellen Blogbeiträge im Überblick


Wie hat Ihnen der Ratgeber gefallen? Hinterlassen Sie eine Bewertung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen